Aktion Grundwasserschutz

Weltwassertag am 22. März 2022

Der Weltwassertag wird wie jedes Jahr am 22. März begangen. Er wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um den Wert des Wassers zu feiern und gleichzeitig für die globale Wasserkrise zu sensibilisieren. Weltweit finden Aktionen statt, die alle das gleiche Ziel haben – unserem kostbaren Gut eine Bühne bieten. In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Motto "Groundwater: Making the invisible visible" bzw. "Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz". Da sich das Wasser im Untergrund unseren Blicken entzieht, sind die Zusammenhänge zwischen unserem Lebensmittel Nummer 1 und dem Grundwasser oft nicht präsent. Der diesjährige Weltwassertag soll aufmerksam machen auf diese unverzichtbare Ressource und die meist menschengemachten Belastungen, denen sie ausgesetzt ist.

Mädchen beim Mikroskopieren. … wird nicht nur vielfältig genutzt, sondern auch gern erforscht.

Auch in Bayern finden anlässlich des Weltwassertages einige, zum Teil virtuell angebotene, Veranstaltungen statt. Eine kleine Auswahl von Aktionen der Bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung und deren Partner finden Sie hier:

  • Ein Teilprojekt der AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ, das Wasserschutzbrot, wird am 21.03.2022 in der Sendung "Unkraut" des Bayerischen Rundfunks vorgestellt. Die Sendung steht unter dem Motto "Wie schützen wir unser Trinkwasser?"
  • "Grundwasser und Quellen in der Rhön: unsichtbare und sichtbare Schätze" ist das Thema eines Online-Vortragsabends am 22.03.2022. Dazu lädt das Biodiversitätszentrum Röhn gemeinsam mit der Wasserschule der AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ im Schullandheim Bauersberg ein. Einige Tage später thematisiert das Unterfränkische Wasserforum am 28.03.2022 europäische und bayerische Strategien für eine sichere Wasserzukunft. Im unterfränkischen Bad Kissingen wird in der Wandelhalle eine Ausstellung zum Thema Grundwasser zu sehen sein.
  • Pünktlich zum Weltwassertag präsentiert das Wasserwirtschaftsamt Kempten das neue Mal- und Rätselheft zum Thema Grundwasser. Darin wird der Schatz im Untergrund schon für die Jüngsten spannend aufbereitet.
  • Ein Wasserklassenzimmer wird am 25.03.2022 in Bayreuth eröffnet. In der Grundschule Laineck bietet sich Lehrkräften aus der Region die Möglichkeit, das wichtige Thema Wasser möglichst interessant und leicht in den Unterricht zu integrieren.
  • Die Regierung von Niederbayern hat gemeinsam mit dem Wasser-Info-Team Bayern e.V. Radiospots zum Grund- und Trinkwasserschutz erstellt. Diese werden im März und April von Radio Trausnitz und Radio AWN ausgestrahlt.
  • Eine Ausstellung zum Grund- und Trinkwasserschutz präsentiert die Regierung der Oberpfalz vom 21.03.2022 bis 01.04.2022 in ihren Räumen. Ende April findet wieder die Weltwasserwoche im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen statt.
  • In Mittelfranken richtet traditionell das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg jedes Jahr anlässlich des Weltwassertages ein Wasserforum aus. Pandemiebedingt wird es diesmal auf den 02.06.2022 verschoben. Ebenfalls in Mittelfranken startet am Weltwassertag das Pilotprojekt "Verbesserung des Landschaftswasserhaushalts". Partner sind das Wasserwirtschaftsamt Ansbach, der Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim und der mittelfränkische Bayerische Bauernverband.
  • Die Initiative "a tip: tap" hat anlässlich des Weltwassertages die Aktion "Deutschland wird leitungswasserfreundlich" gestartet. a tip: tap (ein Tipp: Leitungswasser) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit rund 10 Jahren für Leitungswasser und gegen Plastikmüll einsetzt.

Nehmen Sie die Impulse des Weltwassertages mit und legen öfter Mal einen Wassertag ein – auf unseren Seiten finden Sie viele Informationen und Tipps rund um die Themen Grund- und Trinkwasser.