Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Aktion Grundwasserschutz

"Wasserschule" im Schullandheim Obermeierhof in Jettenbach am Inn

Ein kleiner Junge Fischt in einem Gewässer mit einem selbstgebauten Käscher Wasser ist faszinierend und will erforscht werden – wie hier auf dem Titelbild des neuen Ringbuches "Wasser erleben"; Foto: Brian Jackson / stock.adobe.com

Der Obermeierhof in Jettenbach ist Bildungshaus der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Schullandheim und nun auch Wasserschule. Am 07.05.2019 wurden die neu erstellten Materialien von der Regierung von Oberbayern überreicht und sofort eingeweiht. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Grundschule an der Berner Straße aus München probierten unter fachkundiger Anleitung die beschriebenen Experimente aus und nahmen den Wildbach vor Ort genau unter die Lupe. Das sogar im wahrsten Sinne des Wortes: Lupen gehören ebenso zur Ausstattung des Wasserkoffers wie Siebe, Stethoskope, Aufbewahrungsbehälter sowie Info- und Arbeitsblätter.

Wie misst man den pH-Wert oder den Nitratgehalt eines Gewässers? Kann man Wasser in den Bäumen rauschen hören? Wird Wasser wirklich sauberer, wenn es durch den Boden sickert? Bei der Beantwortung dieser Fragen helfen der Wasserkoffer und weitere Materialien vor Ort, wie beispielsweise das Ringbuch "Erlebnis Wasser" und Mikroskope. Bereitgestellt wurde die Wasserforscher-Ausrüstung von der "AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ – Trinkwasser für Oberbayern". Das Angebot richtet sich in erster Linie an Grund- und Förderschulen, kann aber auch für die 5. und 6. Jahrgangsstufe genutzt werden.

Fotostrecke

Die "Wasserschule" gibt es in Oberbayern auch im Schullandheim Wartaweil am Ammersee.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an:

Regierung von Oberbayern

Sachgebiet 52 – Wasserwirtschaft
Sigrid Helwig
Maximilianstr. 39
80538 München
Telefon: 089/2176-3107
E-Mail: aktion.grundwasserschutz

Ähnliche Angebote im Rahmen einer "Wasserschule" finden Sie in ganz Bayern.